SPERRdings

Speicherleichen, Kellerkinder und Eckensteher kehren zurück: Sperrmüllrebellen.
Altes, Ausrangiertes und Abgelegtes wird liebevoll in Handarbeit aufgemöbelt und bekommt ein zweites Leben geschenkt.

Meine Möbel haben alle eines gemeinsam: sie sind alt und wären eigentlich auf dem Sperrmüll gelandet oder im Keller verstaubt. Sie hatten Macken, Kratzer und Schrammen, sind aus der Mode gekommen oder wurden durch funktionalere Teile ersetzt.

Durch ein bisschen Zuwendung sind sie es jetzt aber wert wieder mitten ins Leben zurückgeholt zu werden. Mit Stoffen, Farben und kleinen Schönheitsreparaturen wurden sie ordentlich aufgemöbelt – ohne dabei den Charme des Alten zu überpinseln. Allen Möbeln sieht man nach wie vor an, dass sie bereits schon einmal “gelebt” haben. Die Verbindung aus Neuem und den liebenswerten Macken des Alten lässt etwas entstehen, was jenseits der künstlichen Shabby-Looks der Kataloge liegt: Charakter.

Jedes Möbelstück ist ein Unikat und bringt seine ganz eigene Geschichte mit.

 

Comments are closed.